Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

implaneum – Klinik für zahnärztliche Implantologie

+49 7423 920450

Mit dem hochauflösenden Mikroskop Detailarbeit im Wurzelkanalsystem

Zahnerhaltung – Wurzelkanalbehandlung – Endodontie

An der Wurzel liegen oft die größten Probleme

Entzündungen sind häufig die Ursache für Kieferschmerzen. Die Nerven, die die kranken Zähne versorgen, sind dabei meist abgestorben und der Knochen in der Umgebung dieses Zahns entzündet sich. Wenn nach einer Wurzelkanalbehandlung der Zahn erneut zu Beschwerden führte, musste er früher entfernt werden. Durch moderne Aufbereitungstechniken, neue Instrumente und Füllmaterialien, den Einsatz eines Mikroskops und unsere langjährige Erfahrung können wir heute Zähne erhalten, für die es früher keine Rettung gab.

Endodontie – Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung kann bei einer Pulpanekrose (abgestorbener Zahnnerv) oder einer Pulpitis (Entzündung des Zahnnervs) angezeigt sein. Hierbei wird das Wurzelkanalsystem desinfiziert, gereinigt und getrocknet. In die Kanäle wird ein entzündungshemmendes Medikament gefüllt, das die Anzahl der Bakterien verringert. Der Zahn wird dann mit einer vorläufigen Füllung geschlossen. Bei der Abschlussbehandlung nach ca. 4 Wochen wird die endgültige Füllung eingesetzt.

Wurzelfüllung

Der Wurzelkanal wird mit einem biokompatiblen, erwärmten Material gefüllt, welches die Wurzelkanäle dicht verschließt und somit Bakterien keinen Platz mehr zur Vermehrung haben. Unser Ziel ist es bei jeder Behandlung, den Zahn zu erhalten. Zusätzlich setzen wir bei der Endodontie eine Laserdesinfektion ein, die tief in den verzweigten Wurzelkanal vordringt und durch seine bakterien- und keimtötende Wirkung die Erfolgschancen der Zahnerhaltung auf bis zu 95 % steigern kann.

Mehr zu LEISTUNGEN

INFORMATIONEN ZUM DOWNLOADEN ENDODONTIE – Gesunde Wurzeln erhalten das Leben

Chirurgische Eingriffe in entspannter Atmosphäre

Alle chirurgischen Eingriffe möchten wir für Sie so entspannt und angstfrei wie möglich gestalten. Unsere lichtdurchfluteten Räume sorgen dafür, dass Sie sich bei Ihrer Behandlung wohlfühlen. Besonders wichtig ist uns, Schmerzen zu vermeiden. Bei größeren chirurgischen Eingriffen behandeln wir Sie deshalb mit Lachgas, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose.

Schonende Kieferchirurgie – Extraktionen

Entfernung Weisheitszähne

Bei Weisheitszähnen sind oft enge Platzverhältnisse im Kiefer der Grund, weshalb der Zahn entfernt werden muss. Oft können die Weisheitszähne nicht vollständig durchbrechen, was wiederum zu Beschwerden und Schwellungen führen kann. Weitere Gründe für eine notwendige Entfernung sind die Bildung einer Zyste um den verlagerten Weisheitszahn herum oder die enge Lagebeziehung zum Nachbarzahn und die daraus folgende Beschädigung/Resorption dessen.

Extraktionen

Alle Zahnextraktionen werden bei uns schonend und schmerzarm durchgeführt. Durch Gabe von Medikamenten werden Blutungen während und nach der Extraktion stark verringert, was für die Patienten und für die Heilung von Vorteil ist.

Zysten

Kieferzysten werden, da sie oft keine Beschwerden verursachen, erst beim Röntgen des Kiefers entdeckt. Es handelt sich hierbei um rundliche Hohlräume, die teilweise mit Flüssigkeit gefüllt sind und die den Kiefer anschwellen lassen und auf Nerven drücken können. Steht die Diagnose fest, müssen die Zysten operativ entfernt werden.